Steckbrief zur Studierendenkonferenz Informatik (SKILL 2016)

Verlängerung der Frist zur Einreichung von Beiträgen: 09. Mai 2016!

  • Konferenztage: 29. und 30. September 2016
  • Veranstaltungsort: Alpen-Adria-Universität Klagenfurt
  • Organisation:
    • Michael Becker (Universität Leipzig)
    • Dr. Agnes Koschmider (Karlsruher Institut für Technologie)
    • Dr. Judith Michael (Alpen-Adria-Universität Klagenfurt)
    • Ludger Porada (Gesellschaft für Informatik e.V.)
    • Prof. Dr. Thomas Riechert (HTWK Leipzig)
    • Johannes Schmidt (Universität Leipzig)

Informationen für die finalen Beiträge

Beiträge sind im LNI-Format einzureichen. Alle LNI Autorenrichtlinien können von der GI Webseite heruntergeladen werden.

Wir bitten alle AutorInnen der Studierendenkonferenz Informatik 2016, die folgenden Hinweise zur Formatierung der Header in der finalen Einreichung zu beachten:

Seitenanzahl und Seitenzahlen

Obergrenzen der SKILL Artikel :

  • Short Paper (4 – 6 Seiten)
  • Poster, Demonstrationen zusammen mit einem Short Paper (4 – 6 Seiten)
  • Full Paper (10 – 12 Seiten)

Die Artikel dürfen keine Seitenzahlen enthalten, da diese später durch die Konferenzorganisatoren hinzugefügt werden.

Header der Titelseite des Artikels

Der Header der Titelseite jedes Artikels besteht aus zwei Zeilen. Die erste Zeile enthält die Namen der Herausgeber sowie den Titel der Gesamtkonferenz. Die zweite Zeile beinhaltet Informationen zur Buchserien (Lecture Notes in Informatics), zum Verlag, zum Herausgeberort sowie zum Jahr. Beide Zeilen sind rechtsbündig zu formatieren.

Für die SKILL 2016 muss der Header auf der ersten Seite des Beitrags wie folgt aussehen:

Heinrich C. Mayr, Martin Pinzger (Hrsg.): INFORMATIK 2016,
Lecture Notes in Informatics (LNI), Gesellschaft für Informatik, Bonn 2016

Hinweis für Benutzer der Latex-Vorlage: die folgenden Programmzeilen sollten bei der Verwendung der fancyhead-Umgebung das Gewünschte leisten. Sie können einfach an der entsprechenden Stelle der Vorlage eingesetzt werden.

\pagestyle{fancy}
\fancyhead{} % Löscht alle Kopfzeileneinstellungen
\fancyhead[RO]{small Heinrich C. Mayr, Martin Pinzger (Hrsg.): INFORMATIK 2016 linebreak small Lecture Notes in Informatics (LNI), Gesellschaft f"ur Informatik, Bonn 2016}

Benutzer der Word-Vorlage können die Informationen normal eintragen.

Header ab Seite 2

Ab Seite 2 der Beiträge gelten folgende Regelungen (siehe auch Abschnitt 1.2.2  der LNI Autorenrichtlinien, Informationen in der Kopfzeile):

  • die geraden Seiten ab Seite 2 erhalten linksbündig die Autorinnen-/Autorennamen, und zwar
    • bei einer Autorin/einem Autor nur diesen Vornamen und Nachnamen
    • zwei Autorinnen/Autoren sind ebenfalls so anzuführen und mit einem „und“ zu verbinden,
    • ab drei Autorinnen/Autoren ist die/der Erste mit Vorname und Nachname anzuführen und alle weiteren mit einem et al. abzukürzen
  • die ungeraden Seiten ab Seite 3 erhalten rechtsbündig eine (selbst zu definierende) Kurzform des Titels des Artikels

Beispiele:
Max Muster
Max Muster und Ann Muster
Max Muster et al.

Copyright Formular und Erklärung

Damit Sie Ihre Arbeit auf der SKILL präsentieren können, müssen Sie die Erklärung zur finalen Beitragseinreichung unterzeichnen. Darüber hinaus müssen Sie die LNI Rechtseinräumung unterzeichnen. Bitte ausdrucken, ausfüllen, unterschreiben, als PDF-Datei einscannen und einreichen.

Upload der finalen Dateien

Abzugeben sind:

Bitte beachten Sie dass der 20. Juni 2016 eine harte Deadline für die Einreichung der druckfertigen Version ist. Der Tagungsband der Gesamtkonferenz würde sonst nicht rechtzeitig erscheinen.

Programmkomitee

Das Programmkomitee der SKILL 2016 setzt sich wie folgt zusammen:

  • Ernst Althaus, Johannes Gutenberg-Universität Mainz
  • Thomas Bartz-Beielstein, Fachhochschule Köln
  • Michael Becker, Universität Leipzig
  • Eugen Brenner, TU Graz
  • Ruth Breu, Universität Innsbruck
  • Karin Harbusch, Universität Koblenz-Landau
  • Hermann Hellwagner, Alpen-Adria-Universität Klagenfurt
  • Andreas Henrich, Otto-Friedrich-Universität Bamberg
  • Dimitris Karagiannis, Universität Wien
  • Agnes Koschmieder, KIT
  • Judith Michael, Alpen-Adria-Universität Klagenfurt
  • Paul Molitor, Martin-Luther-Universität Halle
  • Wolfgang Mulzer, Freie Universität Berlin
  • Dirk Nowotka, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
  • Andreas Nüchter, Julius-Maximilians-University Würzburg
  • Johannes Oberzaucher, Fachhochschule Kärnten
  • Gabriele Peters, FernUniversität Hagen
  • Klaus Pohl, Universität Duisburg-Essen
  • Franz-Josef Radermacher, Universität Ulm
  • Stefan Rass, Alpen-Adria-Universität Klagenfurt
  • Thomas Riechert, HTWK Leipzig
  • Ulrich Rückert, Universität Bielefeld
  • Gunter Saake, Otto-von-Guericke-University Magdeburg
  • Thomas C. Schmidt, Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg
  • Ingo Scholtes, ETH Zürich
  • Björn Schuller, University of Passau
  • Claudia Steinberger, Alpen-Adria-Universität Klagenfurt
  • Sebastian Thöne, Fachhochschule Münster
  • Dietmar Tutsch, Bergische Universität Wuppertal
  • Hubert Zangl, Alpen-Adria-Universität Klagenfurt
  • Katharina Zweig, TU Kaiserslautern

Wir bedanken uns bei allen Mitgliedern des Programmkomitees für Ihre Unterstützung!

Verwendung der Vorlage für Beiträge

Die angenommen Beiträge der SKILL 2016 werden im Rahmen der Proceedings der GI-Jahrestagung INFORMATIK 2016 publiziert. Um ein einheitliches Erscheinungsbild der unterschiedlichen Beiträge zu garantieren, muss ihr Beitrag dem Format der Veröffentlichungsreihe GI-Edition: Lecture Notes in Informatics (LNI) entsprechen. Dafür stellt die Autorenrichtlinien für LaTeX und Word zur Verfügung, mit denen Sie ihre Beiträge schnell und einfach in das erforderliche Format bringen können.

Wir empfehlen Ihnen die Nutzung der LaTeX-Vorlage, da diese in der Regel bessere Ergebnisse als die Word-Vorlage liefert. Im ZIP-Paket der LaTeX-Vorlage finden Sie eine gut aufbereitete und verständliche Anleitung zur Nutzung der Vorlage. Daher sind die folgenden Angaben (mit Ausnahme des ersten Abschnitts) insbesondere für die Word-Vorlage von Relevanz.

Weiterlesen

Anreise und Unterkunft

Die Studierendenkonferenz Informatik 2016 findet im Rahmen der INFORMATIK 2016 Konferenz in Klagenfurt statt. Veranstaltungsort ist der Campus der Alpen-Adria-Uni­versität Klagenfurt.

Tagungsadresse
Alpen-Adria-Universität Klagenfurt
Universitätsstraße 65-67
9020 Klagenfurt am Wörthersee
Österreich

Anreise

Klagenfurt bzw. die Alpen-Adria-Uni­versität Klagenfurt sind durch unterschiedliche Verkehrsmitteln erreichbar. Wir empfehlen die Anreise per Bahn oder Flugzeug.

  • Bahn: z.B. Sparpreis Europa: „Mit dem Sparpreis Europa kommen Sie ab 39 Euro in der 2. Klasse schnell, günstig und komfortabel an viele europäische Ziele – oft direkt mitten ins Stadtzentrum. Auf bestimmten Verbindungen erhalten Sie das Angebot je nach Verfügbarkeit noch günstiger. Die Preise sind abhängig von der Verfügbarkeit in den jeweiligen Zügen und gelten für eine einfache Fahrt. Inhaber einer BahnCard 25 erhalten außerdem 25% Rabatt!“
  • Flug: Aufgrund der unerwarteten Sperre des Klagenfurter Flughafens während der Informatik 2016, empfehlen wir die nächstgelegenen Flughäfen nahe Klagenfurt: Ljubljana/Brnik (87,5 km), Graz (150km), Salzburg (230km).
    Für die Hauptreise-Tage wird es 2x am Tag einen Shuttle-Bus von allen drei Flughäfen nach Klagenfurt geben. Nähere Informationen folgen.
    Vom Flughafen Ljubljana aus, fährt ein Shuttle direkt nach Klagenfurt. Alternativ bietet auch die Firma SMS-Shuttle Flughafentransfers von den Flughäfen an.

Weitere Hinweise zur Anreise finden Sie auf der Webseite der INFORMATIK 2016.

Vor Ort

Klagenfurts öffentliches Verkehrssystem ist gut ausgebaut mit einem kleinen Flughafen, als auch einem Hauptbahnhof. Beide werden von den Bussen der Stadtwerke Klagenfurt angefahren und ermöglichen es ihnen stressfrei durch die Stadt zu fahren. Zusätzlich können Sie auch Taxis rund um die Uhr anfordern.

Die näheste Bushaltestelle zum Veranstaltungsort heißt „Universität“:

  • Linie 60: Heiligengeistplatz (Innenstadt) Richtung Strandbad
  • Linie 62: Bahnhof Klagenfurt West Richtung Universität
  • Linie 81: Hauptbahnhof über den Heiligengeistplatz (Innenstadt) Richtung Universität

An der Bushaltestelle „Minimundus Universität“ erreichen Sie die Universität auch nach einem kurzen Fußweg:

  • Linie 20: Heiligengeistplatz (Innenstadt) Richtung Krumpendorf
  • Linie 10: Heiligengeistplatz (Innenstadt) Richtung Strandbad

Mehr Informationen zu den Bussen finden Sie im Liniennetz der Stadtwerke Klagenfurt (STW).

Fernreisezüge werden meist die Haltestelle „Hauptbahnhof“ anfahren. Von dort aus können Sie mit dem Bus (Linie 81) oder der S-Bahn zur Universität fahren. Die näheste S-Bahnhaltestelle zum Veranstaltungsort heißt “Klagenfurt West”.

Wichtiger Hinweis: Das Konferenzticket beinhaltet ein Ticket für den gesamten Linienverkehr der STW über die Konferenzwoche. Das bedeutet, dass Sie, nachdem Sie sich vor Ort angemeldet und Ihre Tagungsunterlagen erhalten haben, kostenfrei das STW Liniennetz nutzen können. Lediglich die Anreise zum Konferenzort müssen Sie selbst tragen.

Unterkunft

Für Autorinnen und Autoren der SKILL 2016 haben wir ein Kontingent an Zwei-Bett-Zimmern in der Jugendherberge reserviert. Wir empfehlen allen weiteren Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Konferenz, sich zeitnah um eine kostengünstige Unterkunft zu bemühen.

SKILL 2016: Call for Papers

Die SKILL 2016 richtet sich an alle Studentinnen und Studenten der Informatik sowie angrenzender Disziplinen mit dem Schwerpunkt Informatik. Im Mittelpunkt der Konferenz stehen studentische Arbeiten und Projekte. Angenommene Beiträge für diese Konferenz werden im Tagungsband der Jahrestagung der Gesellschaft für Informatik e.V. (INFORMATIK 2016) publiziert und auf der SKILL vom 29.-30. September 2016 in Klagenfurt (Österreich) präsentiert. Für herausragende Beiträge werden Preise ausgelobt.

Grundsätzlich sind Beiträge aus allen Gebieten der Informatik und deren Anwendungsgebiete willkommen. Eingereicht werden können:

  • Short Paper (4 – 6 Seiten)
  • Poster, Demonstrationen zusammen mit einem Short Paper (4 – 6 Seiten)
  • Full Paper (10 – 12 Seiten)

Die eingereichten Beiträge können auf Seminararbeiten, Praktikumsberichten, Abschlussarbeiten oder extra-curricularen Aktivitäten basieren und sollten in deutscher oder englischer Sprache verfasst sein. Einreichungen erfolgen über das Konferenzsystem der Alpen-Adria Universität Klagenfurt. Für Einreichungen muss die LNI Formatvorlage verwendet werden. Der Auswahlprozess erfolgt im Peer Review durch das Programmkomitee.

Sie wollen Ihre Arbeit einem größeren akademischen Publikum vorstellen? Dann reichen Sie bis zum 2. Mai 2016 einen Beitrag auf der Studierendenkonferenz Informatik 2016 ein!

>> zum Call for Papers

Wir freuen uns auf Ihre Einreichungen!